Eröffnungsveranstaltung: SUPER VISION, 06. Oktober 2016.

Mit einer Vorstellungsrunde der ersten fünf DoktoratskandidatInnen unter dem Titel SUPER VISION feierten wir den Beginn des ersten Studienjahres des neu gegündeten Doktoratsstudiums Künstlerische Forschungan der Angewandten. Zugleich präsentierten wir die neuen Räumlichkeiten des Zentrums Fokus Forschung am historischen Heiligenkreuzer Hof im Herzen von Wien.

Rektor Gerald Bast und Alexander Damianisch, Leiter des Zentrums Fokus Forschung, hießen die KandidatInnen und ihre BetreuerInnen, darunter Prof. Ruth Schnell und Prof. Jan Svenungsson, Willkommen. Wir freuen uns, dass auch nahezu das gesamte Executive Board der Society for Artistic Research und Vizerektorin Barbara Putz-Plecko die Veranstaltung besuchten. Es war eine großartige Gelegenheit, die Kernpunkte des neuen Doktoratsstudiums vorzustellen. Daraufhin lud Gastprofessor Nikolaus Gansterer die KandidateInnen ein, die Grundzüge der Forschungsprojekte vorzustellen, die sie in den kommenden drei Jahren umsetzen werden: Eine Vielfalt an Positionen, herausfordernde Pfade, die für alle Beteiligten spannende Reiserouten versprechen.

Die Diskussion mit dem Publikum drehte sich um Praktiken der künstlerischen Forschung und um die Frage, wie Programme wie das Doktoratsstudium Künstlerische Forschung der Angewandten KandidatInnen in ihren Vorhaben unterstützen können.

Wir möchten uns bei allen TeilnehmerInnen und Gästen für ihre Beiträge und Unterstützung bedanken. Unser herzlicher Dank gilt auch all jenen an der Angewandten, die in den letzten Wochen und Monaten an der Umsetzung des Zentrums Fokus Forschung mitgewirkt haben.

 

Foto: Martina Lajczak, 2016.