Doktoratsstudium künstlerische Forschung (PhD in Art): Public Colloquium 2019

27. – 29. Mai 2019
Zentrum Fokus Forschung
Rustenschacherallee 2-4
1020 Wien

Das Öffentliche Kolloquium ist Teil des Doktoratsprogramms künstlerische Forschung (PhD in Art) an der Angewandten. Ziel des Öffentlichen Kolloquiums ist es, den Doktorand/innen die Möglichkeit zu geben, den Fortschritt und die aktuelle Entwicklung ihrer Forschungsprojekte vorzustellen. Die Präsentationen dienen der Veranschaulichung der kontinuierlichen künstlerischen Forschungspraxis, bei der die Entwicklung durch die Berücksichtigung reflexiver Dokumentationsformen und die Integration bestehender Elemente der künstlerischen Arbeit nachvollziehbar gemacht wird.

Margarete Jahrmann (Universitätsprofessur im Doktoratsprogramm Künstlerische Forschung) und Alexander Damianisch (Leiter des Zentrum Fokus Forschung) begleiten die Veranstaltung moderierend. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Programm zum Download.

Bilder: Zentrum Fokus Forschung / Katarina Šoškić.

Programm:

Montag, 27. Mai 2019

13:00 Uhr             Verena Faißt: Staging the white elephant that remains overlooked, Betreuerin: Barbara Putz-Plecko
14:00 Uhr             Barbara Graf: Stitches and Sutures, Betreuerin: Barbara Putz-Plecko
15:00 Uhr             Break
16:00 Uhr             Barbis Ruder: COUNTERACTIONS. What are the possibilities and restraints of (body) optimization?, Betreuer: Hans Schabus
17:00 Uhr             Michael Kargl: Performative Materiality, Betreuerin: Brigitte Kowanz
18:00 Uhr             Martin Kusch: Virtual Together, Betreuer: Virgil Widrich

Dienstag, 28. Mai 2019

11:00 Uhr             Marie-Claude Poulin: Mutations — bodily perception, analog and digital dispositives, Betreuerin: Ruth Schnell
12:00 Uhr             Anna Vasof: Non-Stop Stop-Motion, Betreuerin: Judith Eisler
13:00 Uhr             Break
14:00 Uhr             Ralo Mayer: Space Un·Settlements, Betreuer: Ferdinand Schmatz
15:00 Uhr             Cordula Daus: Kay, or a Case for Intensity, Betreuer: Ferdinand Schmatz
16:30 Uhr             Hinnerk Utermann: MAKE IT REAL, Betreuer: Jan Svenungsson
17:30 Uhr             Katarina Šoškić: The Journey: tourist zones, seasons and fields in between, Betreuer: Jan Svenungsson

Mittwoch, 29. Mai 2019

13:00 Uhr             Charlotta Ruth: Choreographic Contingencies for on and offline, Betreuerin: Margarete Jahrmann
14:00 Uhr             Fabian Weiß: Ideal Self: How We Use Photography and Technology to Present and Optimize Ourselves, Betreuerin: Margarete Jahrmann
15:00 Uhr             Rizki Resa Utama: BALIMAJINESE “Constructed Audiovisual Language in Tropical Tourism (Bali, Indonesia)”, Betreuer: Martin Krenn
16:00 Uhr             Break
17:00 Uhr             Anahita Rezvani-Rad: What role does art play, if any, in archiving and effecting collective memory, Betreuer: Henning Bohl
18:00 Uhr             Bogomir Doringer: I Dance Alone, Betreuer: Paul Petritsch