Angewandte Festival Programmbeiträge der Forschungsprojekte im Zentrum Fokus Forschung

Wir freuen uns dieses Jahr im Rahmen des Angewandte Festivals folgende Programmbeiträge der Forschungsprojekte an der Angewandten im Garten des Zentrums Fokus Forschung  (Rustenschacheralle 2–4, 1020 Wien) willkommen zu heißen:

 

 

 

Being in Contact: Encountering a Bare Body, Mariella Greil

Buchpräsentation, 29.6., 17:00-20:00

Dieses choreografierte Buch von Mariella Greil widmet sich dem Phänomen des bloßen Körpers in der zeitgenössischen Performance. Die künstlerische Forschung stützt sich dabei auf einen philosophischen, biopolitischen und ethischen Diskurs, der für die Erscheinung bloßer Körper in der choreografischen Arbeit relevant ist und der einen Rahmen setzt für eine reflexive Bewegung zwischen Affekt und Ethik, sinnlicher Ansprache und Response. Musik von DJ Werner Moebius.

Info: https://wordpress.com/page/choreoethicalassemblages.home.blog/139

 

INSIDE OUT – Performative intervention, Marie-Claude Poulin

Performance, 29.6., 17:30-20:00

Performer_innen treten in Austausch mit der Umgebung und verschmelzen in ungewöhnlichen Körperhaltungen mit der Landschaft; Sphären von Natur, Sozialem und Zivilisation vermischen sich im Garten und lösen die Spannungen der monatelangen Isolation.

Performers: Verena Frauenlob, Teuta Jonuzi, Daria Lytvynenko, Anna Mutschlechner-Dean, Narges Safarzadeh, Leona Sophia Strakerjahn, Péter Várnai, Agnieszka Zagraba

 

Which doctor? – Eine digitale Come-and-Go Performance in der Ausstellung, Charlotta Ruth, Cordula Daus 

Performance, 29. – 30.6., 11:00-14:00

Ein Team von Expert:innen aus Sprachkunst, expanded choreography, Neurowissenschaft, Hebammenkunde, Architektur und Software engineering hat das erste begehbare Programm für angewandtes Fragen entwickelt: Questionology. Im Garten des Zentrum Fokus Forschung können drei Softwares getestet werden. Treffen Sie den Whichdoctor und tunen Sie Ihre Einstellungen; fragen Sie geradeaus oder in Bögen; und lernen Sie, Menschen zu suchen, wo keine mehr sind.

 

Fahrgeschäft Taumelchor, Anderwald+Grond, Monika Rinck

Performance, 30.6., 16:00-19:00

Eine Performance zwischen bewegtem Denken, Schreiben und Sprechen im labilen Gleichgewicht.

Einführung Ruth Anderwald + Leonhard Grond, Gemeinsam durch den Taumel, FWF-PEEK AR 598. Lecture Performance, mit anschließender Diskussion, von Marcus Steinweg, Professor für Kunst und Theorie, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe.

Performative Intervention von Laura Brechmann, Projektmitarbeiterin Gemeinsam durch den Taumel. Einführung von Monika Rinck, Professorin für Sprachkunst, Universität für Angewandte Kunst Wien. Lesung von Texten der Studierenden des Instituts für Sprachkunst.

 

Dérive performance Neuromatic Game Art: Critical Philosophy Play, Margarete Jahrmann

Performance, 1.7., 17:00-20:00

In einem performativen Kartenset orientieren wir uns an einer Neuinterpretation von Dérive und Detournement als Gedankenspiel. AI Ethik, generativer Text und Performance werden grotesk mit einer interpassiven Gedankenlesevorrichtung gekoppelt. Wir laden Sie ein, sich hinzugeben: dem inszenierten Generieren künstlerischer Forschungstexte, dem Orakel der Neuroschnittstellen und dem somatischem Erleben. Wir spielen Sinneserweiterung und Introspektion im Nebel der Zeit…

Teilnehmer*innen: Mark Coeckelbergh (AI ethics), Margarete Jahrmann (PI Neuromatic Game Art), Neuromatic Research group: Charlotta Ruth (game mistress & performance lead), Anna Dobrosovestnova (philosophy), Thomas Wagensommerer (Audio experience), Georg Luif (AI development).

 

Wanderlust Walk, Zentrum Fokus Forschung

performativer Spaziergang, durchgehend

Wanderlust ist unterwegs sein und begegnen! Begib dich auf eine Wanderung, dabei miteinander darüber nachzudenken und auszutauschen, wie sich Forschung im permanenten Wandel ereignet und entwickelt. Starte an einem der beiden Standorte des Zentrums Fokus Forschung in der VZA7 oder in der Expositur Rustenschacherallee 2-4 im Prater. Auf dem verbindenden Weg dazwischen warten hinter QR-Codes versteckt dokumentierte Prozesse der jeweiligen Projekte, die Bezug auf die Manifestationen an den beiden Orte nehmen.

_______________________

Timetable:

29.6., 17:00-20:00 Being in Contact: Encountering a Bare Body
Mariella Greil, Werner Moebius

29.6., 17:30-20:00 INSIDE OUT – Performative intervention
Studierende der Abteilung Digitale Kunst mit Marie-Claude Poulin

29. – 30.6., 11:00-14:00 Which doctor?
Cordula Daus, Charlotta Ruth, Simon Repp, Hinnerk Utermann, [M] Dudeck

30.6., 16:00-19:00 Fahrgeschäft Taumelchor
Ruth Anderwald, Leonhard Grond, Monika Rinck, Marcus Steinweg, Laura Brechmann

1.7., 17:00-20:00 Dérive performance Neuromatic Game Art
Mark Coeckelbergh, Margarete Jahrmann & Neuromatic Research group (Charlotta Ruth, Anna Dobrosovestnova, Thomas Wagensommerer, Georg Luif)

durchgehend Wanderlust Walk
Zentrum Fokus Forschung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.