Zum Inhalt springen

Focus Projects

IMZENTRUM

IMZENTRUM zusammen wird ein temporären Freiraum, ein Präsentationsort und Diskursraum zugleich sein. Das Paradoxe, dass gerade Randbereiche künstlerischer Entwicklung und Forschung über Sound- und Performancekunst im Fokus der Reihe stehen, lädt dazu ein zusammen Neues zu entdecken, zu begehen.Ein Ort zum gemeinsamen Austausch wird geschaffen; gerade um nach, in und vor Zeiten der Distanz ein Zusammen-Treffen in sicherem Rahmen zu ermöglichen, indem institutionelle und außer-institutionelle Akteur*innen aufeinandertreffen.

Gegensätzliche Positionen werden zusammengeführt um so Diversität und Austausch zu gewährleisten. Offenheit und Experiment sind selbstverständlich und erwünscht. Um dies sicherzustellen hat sich das Kurator*innen Team darauf geeinigt bei jeder Aufführung, interne und externe Positionen zu kombinieren.

Hier befindet sich eine Übersicht aller Termine: IMZENTRUM

 

UNDERSTANDING PRACTICE

Understanding Practice ist eine neue Veranstaltungsreihe, die vom ZFF und dem Artistic Research PhD Program ausgerichtet wird. Mit unseren renommierten Gästen erkunden wir ihre jeweiligen Praktiken und Erfahrungen und hinterfragen die Möglichkeiten, Kunst und Forschung gemeinsam zu verstehen und zu praktizieren. Sowohl in inszenierten Performances, Vorträgen als auch in Gesprächs-Workshops und Austauschformat werden wir in verschiedene Perspektiven von Kunst und Forschung eintauchen. Dieser Ansatz ermöglicht eine Begegnung mit der Arbeit der eingeladenen Gäste sowie eine gemeinsame Reflexion ihrer Praxis und ihrer spezifischen Herausforderungen und Implikationen.

Termine

ART & RESEARCH OF…
CHOREOGRAPHY
Efva Lilja
7. – 8. April 2022

PRECISION
Aurea Klarskov & Markus Krajewski
11.–12. Mai 2022

LANGUAGE ART
Eleni Sikelianos
2. – 3. Juni 2022

TARL
The Artistic Research Library

https://www.zotero.org/tarl/library

Über das Zentrum Fokus Forschung an der Universität für angewandte Kunst Wien wurde The Artistic Research Library (TARL) ins Leben gerufen, ein kuratiertes Forschungsverzeichnis, das relevante Veröffentlichungen aus dem Bereich Kunst und Forschung mit dem Schwerpunkt künstlerische Forschung enthält. Ein Hauptziel von TARL ist es, künstlerische Forschung leichter zugänglich und für ein größeres Publikum verfügbar zu machen und die kontinuierliche Sichtbarkeit von qualitativ hochwertiger künstlerischer Forschung zu gewährleisten.

TARL ist benutzerfreundlich, da es auf der weit verbreiteten und beliebten kostenlosen Zitiersoftware Zotero aufbaut, um Zugänglichkeit, einfache Nutzung und aktuelle Informationen zu gewährleisten. Jede Publikation in TARL enthält bibliografische Informationen, die für Zitate exportiert und zu Ihren eigenen Bibliografien hinzugefügt werden können. Darüber hinaus sind in TARL, soweit vorhanden, Zusammenfassungen enthalten.

TARL wird vom Zentrum Fokus Forschung gepflegt und unterstützt. Die vorgestellten Publikationen werden auf der Grundlage ihres Inhalts und ihrer Relevanz für den Bereich der künstlerischen Forschung ausgewählt. TARL richtet sich an Forscherinnen und Forscher weltweit und ist offen für alle, die sich für künstlerische Forschung interessieren. Die Bibliographie ist frei zugänglich und wird fortlaufend aktualisiert, um möglichst den aktuellen Stand der Forschung abzubilden. Forscher*innen und Künstler*innen können ihre Publikationen zur Aufnahme in TARL über zff@uni-ak.ac.at vorschlagen*. Auch Vorschläge und eigene bibliographische Sammlungen können jederzeit eingebracht werden.

* Die konkreten Bedingungen hierfür teilen wir sehr gerne persönlich mit, sobald das Interesse per Mail eingebracht wird, es braucht z.B. die Überprüfung der bibliographischen Angaben, Zusendung eines Beleg-Exemplars zur Aufnahme in die (wenn möglich) analoge Artistic Research Library, Vorschlag weiterer Positionen zur Aufnahme.